zur Übersicht

nächste Seite


Debian 9 Gnome Verknüpfung

Generell gilt bei den weißen Textstellen auf dieser Seite: Man fügt die Zeichenfolge aus dem weißen Feld bei dem blinkenden Cursor des Terminals ein - dann drückt man die Eingabetaste. 
Oder man fügt die Zeichenfolge aus dem weißen Feld bei dem blinkenden Cursor des Editors ein.  
Dann drückt man zum Abspeichern gleichzeitig Strg und O 
dann drückt man die Eingabetaste um den Dateinamen zu bestätigen 
dann drückt man zum Verlassen des Editors gleichzeitig Strg und X.


Bei dem Erzeugen einer Verknüpfung kann man so vorgehen. Man zieht eine Datei/Ordner mit der linken Maustaste und drückt während des Ziehens die Alt-Taste. Nach dem Erreichen des gewünschten Ortes läßt man zuerst die Maustaste los. Es erscheint ein Zusatzmenü und man kann die Alt-Taste loslassen. In dem Zusatzmenü kann man auswählen
Verknüpfung erstellen
Dies funktioniert beim Ziehen auf den Reiterkopf eines Ordners oder bei dem Ziehen in einen geöffneten Ordner.

Das Klicken mit der rechten Maustaste bietet keine Möglichkeit für das Erstellen einer Verknüpfung. Dies läßt sich durch ein kleines script ändern.

Rechtsklick auf eine Datei und Wahl des Verknüpfungs-scriptes erzeugt eine Verknüpfung die im gleichen Ordner wie die Datei abgelegt wird.
Rechtsklick auf einen Ordner und Wahl des Verknüpfungs-scriptes erzeugt eine Verknüpfung die in diesem Ordner abgelegt wird. 

Bei dem Aufruf des Verknüpfungs-scriptes öffnet sich ein Ordner-Auswahlfenster. Man wählt einen Ziel-Ordner für die Verknüpfung und drückt OK.

Also das Terminal öffnen. 

nano ~/.local/share/nautilus/scripts/Verknüpfung.sh

Eingabe in den Editor

#!/bin/bash

echo "$NAUTILUS_SCRIPT_SELECTED_FILE_PATHS" | head -n 1 | while read file; do

if [ -d "$file" ]; then D="$file"

else D=$(dirname "$file")

fi

szB=$(zenity --file-selection -directory 2> /dev/null)

ln -s "$szB" "$D"

done

Nun muß man die Datei ausführbar machen

chmod +x ~/.local/share/nautilus/scripts/Verknüpfung.sh

Der Vorteil einer Ordner-Verknüpfung ist daß man Dateien mit der Maus auf den Link ziehen kann und damit eine Verschiebung der Dateien in den Ziel-Ordner der Verknüpfung erreicht. Der Nachteil einer Ordner-Verknüpfung ist daß diese nicht auf einen Usb-stick kopiert werden kann. Gerade bei einem Umzug von einer Distribution zur anderen müssen alle Verknüpfungen wieder neu erstellt werden. 

Man kann eine Desktop-Datei ähnlich wie eine Verknüpfung benutzen. Ein Doppelklick auf eine solche Desktop-Datei öffnet den Ziel-Ordner. Und eine solche Desktop-Datei läßt sich auf einen Usb-stick oder eine andere Festplatte kopieren. Damit sind Sicherungskopien möglich. Funktionsfähig ist diese aber nur wenn die Ordnerstruktur gleich ist und der username (hier immer mit abc benannt) übereinstimmt. Allerdings kann man keine Dateien auf eine solche Desktop-Datei ziehen um dadurch eine Verschiebung zu erreichen. Man kann kopieren/ausschneiden und dann durch Doppelklick den Ziel-Ordner öffnen und dort einfügen.

Bei einer solchen Desktop-Datei benutzt man 
Type=Link
Bei dem folgenden Beispiel müssen Sie natürlich abc durch Ihren username ersetzen. Vorausgesetzt wird natürlich auch die Existenz eines Ordners
/home/abc/Bilder/Icons/
und einer Bilddatei im Verzeichnnis /home/abc/Bilder/Icons/
ggda9.png
die bei Ihnen bestimmt anders heißt.

nano ~/z1.desktop

Eingabe in den Editor

[Desktop Entry]
Encoding=UTF-8
URL=file:///home/abc/Bilder/Icons/
Type=Link
Terminal=false
StartupNotify=false
Icon=/home/abc/Bilder/Icons/ggda9.png
Name[de_DE]=Icons


Nach dem Abspeichern kann man diese Datei nicht mehr mit 

nano ~/z1.desktop

öffnen. Markiert man diese Desktop-Datei und klickt dann auf die Taste die im Textprogramm ein Leerzeichen erzeugt so kann man in die Datei hineinsehen


Ganz oben steht der Name der Datei und zum Öffnen muß man jetzt

nano ~/Icons.desktop

verwenden. Man kann diese Datei umbenennen und man kann über die Eigenschaften der Datei auch das Icon ändern.


zur Übersicht

nächste Seite


Datenschutzerklärung Impressum